Suche

balkan stories

Schlagwort

Republika Srpska

„210 Euro Mindestlohn sind Politik zu viel“

Sozialabbau, weniger Kollektivverträge, weniger Lohn und weniger Rechte. Das hat die sich selbst als wirtschaftsfreundlich bezeichnende Politik in Bosnien auf internationalen Druck den Menschen gebracht, die von ihrer Arbeit leben müssen. Einer, der gegen diese Politik kämpft, ist Selvedin Šatorović, Vizepräsident des Dachverbands der Gewerkschaften in der Federacija, im bosnisch-kroatischen Teilstaats Bosnien. Balkan Stories hat mit ihm gesprochen.

Weiterlesen „„210 Euro Mindestlohn sind Politik zu viel““

Der jüdische Freund

Die FPÖ buhlt vor der Nationalratswahlen verstärkt um die Stimmen serbischstämmiger Österreicher. Die Kampagne ist aus Sicht der Partei erfolgreich – aber anders, als man denken würde.

Weiterlesen „Der jüdische Freund“

Das Wüsteneiland

Die Trinkwasserversorgung in Sarajevo steht vor dem Zusammenbruch. Seit dem Sommer wird in beinahe der ganzen Stadt in der Nacht die Wasserversorgung gesperrt. Tausende Einwohner haben auch am Tag nur ein paar Stunden Wasser.  Verantwortlich sein will niemand.

Weiterlesen „Das Wüsteneiland“

Druga smrt duše Bosne

Bosnia’s cultural memory is at stake. This time, not Serb militia are to blame but political neglicience, a dysfunctional government and the commercial interests of Sarajevo’s city government. A reportage that could disturb book lovers and librarians.

Weiterlesen „Druga smrt duše Bosne“

Der zweite Tod der bosnischen Seele

Das kulturelle Gedächtnis Bosniens könnte bald verschwunden sein. Schuld sind diesmal nicht serbische Milizen wie im Bürgerkrieg sondern politisches Desinteresse, ein dysfunktionaler Staat und das eigenartige Spiel der Stadtverwaltung von Sarajevo. Eine Reportage, die Buchliebhaber und Bibliothekare nachhaltig verstören könnte.

Weiterlesen „Der zweite Tod der bosnischen Seele“

Lass dir nichts von Emir erzählen

Sie nennt sich die „neueste Altstadt Europas“ und soll dem Literaturnobelpriesträger Ivo Andrić gewidmet sein. Emir Kusturicas Prestigeprojekt im bosnischen Višegrad ist zum Symbol für den lockeren Umgang mit Geschichte geworden, mit dem in Ex-Jugoslawien Nationalisten ihre Ansprüche zu legitimieren versuchen. Politisch neutral ist in diesem Kitschprojekt nur der Bankomat.

Weiterlesen „Lass dir nichts von Emir erzählen“

Wo der Krieg nie aufgehört hat

Die Gewehre und Kanonen verstummten in Bosnien vor 22 Jahren. Für hunderttausende Bosnier hat der Krieg auch danach nie aufgehört. Sie leben in Gegenden, in denen mehr als 100.000 Landminen jeden Tag ihr Leben bedrohen.

Weiterlesen „Wo der Krieg nie aufgehört hat“

From RS With Love

This little message of friendship always make me smile when I see it. It is an example how ordinary people fight nationalism and cliches by ordinary means.

Weiterlesen „From RS With Love“

Bosnia, a Serb Referendum and the Left

Das Referendum in der bosnischen Teilrepublik Republika Srpska über einen eigenen Nationalfeiertag hat Besorgnis ausgelöst, das gespaltene Land könne weiter destabilisiert werden und der Nationalismus weiter erstarken. Autor Dragan Plavšić von der Seite Left East analysiert in einem Essay die Hintergründe des Referendums aus linker Perspektive und erklärt die Dynamik des innerbosnischen Konflikts und wie sie von internationalen Interessen verstärkt wird. Balkan Stories veröffentlicht den Text mit freundlicher Genehmigung des Autors und von Left East.

Weiterlesen „Bosnia, a Serb Referendum and the Left“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑