Suche

balkan stories

Kategorie

Geschichte

San o boljem svetu

Danas je 29 novembar, Dan Republike. Na ovaj dan, AVNOJ je proglasio Novu Jugoslaviju. Ova nova Jugoslavija je bila san da je moguć bolji svet. Nova Jugoslavija bila je san o zemlji bez fašizma, bez nacionalizma, bez eksploatacije, bez gospodara,... weiterlesen →

Sretan Dan Republike

Heute feiern Millionen Menschen aus und in Ex-Jugoslawien den Tag der Republik, den Dan Republike. Es ist der Jahrestag der Ausrufung des Neuen Jugoslawien im Jahr 1943. Dieses Neue Jugoslawien musste sich erst von den faschistischen Besatzern befreien. Bis heute... weiterlesen →

Späte Gerechtigkeit

Schuldig des Völkermords von Srebrenica und Kriegsverbrechen in anderen Teilen Bosniens. So lautet das Urteil des Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) am Mittwoch gegen Ratko Mladić. Mladić war Befehlshaber der Streitkräfte der Republika Srpska während des Bürgerkriegs in... weiterlesen →

Jugoslawien hat eine Hauptstadt. Das ist Wien.

Das Wien Museum beschäftigt sich mit den Erinnerungen der Gastarbeiter. Die Schau "Geteilte Stadt" widmet sich vor allem dem Blick der Menschen, die ab den 60-ern nach Österreich gekommen sind. Ergänzt wird sie mit einer Veranstaltungsreihe. Mittwochabend stand eine interessante... weiterlesen →

Zwei Millionen Frauen für die Freiheit

Zum 8. März, dem Internationalen Frauentag, würdigt Balkan Stories ein im Westen weitgehend unbekanntes Kapitel der Geschichte: Die zwei Millionen Frauen, die für die Freiheit Jugoslawiens kämpften Ohne Frauen hätte sich das Volk Jugoslawiens nicht selbst vom deutschen und kroatischen... weiterlesen →

Wie aus Oswalda Marjana wurde

Das Buch "Buchengasse 100" sind die Lebenserinnerungen einer Wiener Arbeiterin, die das Kampf gegen den Nationalsozialismus zu den Titopartisanen geführt hat. Balkan Stories hat es vor kurzem vorgestellt. Wie die Autorin Oswalda Tonka zu den Partisanen kam, ist eine abenteuerliche... weiterlesen →

„Ajde u pičku materinu“

Auch 71 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg tun sich viele Kroaten schwer, den Völkermord an Serben, Juden und Roma durch die Ustaša zu akzeptieren. Nationalisten leugnen den Genozid offen. In einem Ausmaß, das für deutsche oder österreichische Verhältnisse unvorstellbar wäre.... weiterlesen →

Der Bildhauer von Travnik

Viele Travniker kämpfen darum, das Erbe des berühmtesten Sohns der Stadt als über-ethnischen Schriftsteller zu bewahren: Ivo Andrić. Einer dieser Kämpfer ist ein Mann, von dem man es nicht auf den ersten Blick erwarten würde. Er ist auch einer der... weiterlesen →

Die Wortkunde in der taz: Ustaša

Die Duden-Affäre um den Begriff Ustaša, an deren Aufarbeitung Balkan Stories maßgeblich beteiligt war, ist auch zum Thema einer Glosse geworden, die ich für die taz geschrieben habe. Dass mit der Definition historischer Begriffe Politik gemacht wird, ist eine Feststellung, deren... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑