Suche

balkan stories

Schlagwort

Mostar

Der entschleierte Herr Kurz

Saudi Arabien bezahlt Kosovarinnen und Bosnjakinnen, um in Sarajevo und Prishtina vollverschleiert auf die Straße zu gehen, sagt Österreichs Außenminister Sebastian Kurz. Die bosnische und die kosovarische Regierung protestieren. Der erfahrene Bosnienreisende empfiehlt dem Herrn Kurz eine Brille. Und ein Hörgerät.

Weiterlesen „Der entschleierte Herr Kurz“

Mostar na kiši

Mostar bei Sonne kann jeder. Interessant wird die von Touristen überlaufene Stadt im Regen. Eine Fotoreportage.

Weiterlesen „Mostar na kiši“

Die Geschichte zweier Städte

Mostar ist der Tourismusmagnet in Bosnien schlechthin. Gleichzeitig steht die Hauptstadt der Herzegovina wie kaum eine andere Stadt des Landes für das Scheitern der Friedensordnung von Dayton. Eine Reportage von Max Bitter.

Weiterlesen „Die Geschichte zweier Städte“

Trinken für eine bessere Welt

Das ist kein Aufruf, sich die Welt erträglich zu saufen. Auch wenn das nie eine schlechte Idee ist. Das ist der Grundgedanke hinter einem deutsch-bosnischen Bierbrauprojekt.

Weiterlesen „Trinken für eine bessere Welt“

Još ste živi…

Heute ist Dan Republike. Der Tag der Republik war einer der höchsten Feiertage des ehemaligen Jugoslawien. Auch heute wird er von hunderttausenden Menschen begangen. Er ist nicht die einzige sichtbare Symbol des untergegangenen Staats.

Weiterlesen „Još ste živi…“

No Red Bull for Me. A Belated Explanation

Some followers have asked me why I never once even mentioned the Red Bull Cliff Diving Contest in Mostar. The answer is simple: I have a problem with Red Bull in general and the brand’s owner in particular. So should any decent person.

Weiterlesen „No Red Bull for Me. A Belated Explanation“

Some Cliches Are True

Some cliches about the Balkans are true, at least to some extent. Like the one that many people regard traffic rules merely as suggestions. This sign in Beograd doesn’t stand here for nothing. It reads: No parking. Also on sidewalks.

Weiterlesen „Some Cliches Are True“

Der Verrückte

Ein Deutscher und ein Österreicher sitzen im selben bosnischen Bus. Fernfahrerpillen und eine Nierenkolik helfen nur bedingt weiter. Eine tragikomische Geschichte.

Weiterlesen „Der Verrückte“

Reisen, um davon zu erzählen

Ein Wiener mit bosnischen Wurzeln hat einen der umfangreichsten Reiseführer über sein Heimatland geschrieben. Ohne großen Verlag hat es Amel Salihbašić zum Verkaufserfolg gemacht. Das sagt auch viel über die politische Situation in Bosnien aus.

Es ist eine Mischung aus seiner größten Leidenschaft, dem Reisen, der Liebe zur alten Heimat und Zufall, die Amel Salihbašić zum Buchautoren gemacht hat. Eigentlich hat er nie die Absicht gehabt, ein Buch zu schreiben.

Weiterlesen „Reisen, um davon zu erzählen“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑