Davor Dragičević, Sprecher der bosnischen Protestbewegung Pravda za Davida ist seit Sonntagnacht verschwunden. Zuletzt war er auf einer Großdemonstration der Bewegung gesehen worden, bei der es mehrere Festnahmen gab. Die Polizei dementiert, dass er festgenommen wurde.

Gde je Davor? Wo ist Davor?

Diese Frage stellen sich seit gestern nach nicht Mitglieder und Sympathisanten der Protestbewegung Pravda za Davida (Gerechtigkeit für David).

Nach einer Großdemo der Bewegung im Stadtzentrum von Banja Luka, der Hauptstadt der Republika Srpska, hatte die Polizei mindestens zehn Mitglieder am Trg Krajine festgenommen, dem Ort der Schlusskundgebung.

Seitdem hat nach mehreren Medienberichten niemand etwas von Davor Dragičević gehört.

Mehrere Quellen, die der Protestbewegung nahestehen, bestätigen das gegenüber Balkan Stories.

Die Polizei ließ in den Morgenstunden dementieren, dass sie Davor festgenommen hätte.

Polizei: Suchen nach ihm

Man suche nach ihm und fünf weiteren Mitgliedern der Gruppe.

Ihnen wird gemeinsam mit den gestern Festgenommenen vorgeworfen, den Trag Krajine nach der Schlusskundgebung nicht rechtzeitig verlassen zu haben.

Die Polizei hatte die Demonstration kurz vor 23 Uhr aufgelöst. Angemeldet war sie nach Polizeiangaben bis 20 Uhr.

Mindestens zwei der zehn Mitglieder, die gestern festgenommen wurden, sind nach Informationen von Balkan Stories wieder freigelassen worden.

Nicht nur unter den Mitgliedern der Protestbewegung Pravda za Davida kursieren seitdem Gerüchte.

Die Polizei habe Davor entführt, befürchten einige. Andere sind der Meinung, er sei aus berechtigter Angst zumindest vorübergehend untergetaucht.

Davor, Gründer und Sprecher der Bewegung, war erst vor wenigen Tagen festgenommen und nach massivem öffentlichem Druck wieder freigelassen worden.

(Über die Hintergründe von Pravda za Davida könnt ihr HIER nachlesen, HIER gibt es einen Überblick über die Entwicklungen der vergangenen Tage.)

Balkan Stories wird weiter berichten.

Titelfoto: Screenshot von Pravda za Davida.