Balkan Stories meldet sich on tour von der berühmtesten Brücke der Literaturgeschichte.

Über diese Brücke zu gehen, ist ein erhebendes Gefühl. Gleichzeitig empfinde ich Respekt und Ehrfurcht vor dem Schriftsteller, der ihr ihren Platz in der Literaturgeschichte verschafft hat.

Dass ich auch noch eine Gruppe junger Leute aus Subotica treffe, kommt erfreulicherweise hinzu. Dejan aus der Gruppe macht freundlicherweise ein Foto von mir auf diesem für diese Brücke und die Erzählung über sie so wesentlichen Platz.

Die hübschen Mädels stellen sich spontan dazu. Das macht diesen Fotomoment perfekt.

Undja, bislang habe ich ganz bewusst nicht gesagt, welche Brücke das ist und durch welches Buch sie berühmt wurde. Das überlasse ich meinen Lesern herauszufinden.

Nur so viel: Sinnigerweise entstand dieses Bild am Balkan, in einer Kleinstadt, der nicht nur das angesprochene Buch ein literarisches Denkmal gesetzt hat sondern auch das Erstlingswerk des wohl begabtesten jungen Schriftstellers im deutschsprachigen Raum. Der stammt aus ebendieser Stadt und kam als Jugendlicher als Kriegsflüchtling nach Deutschland.