Balkan Stories lädt seine Leserinnen und Leser zu einem gemeinsamen Abend. Um den ersten Geburtstag der Seite zu feiern, präsentiert Autor Christoph Baumgarten die besten Reportagen und Kommentare des Blogs. Natürlich mit balkanischem Ambiente.

Das Cafe III Linden (vormals Cafe Mis) in der Payergasse 10 in Wien ist eines der letzten proletarischen Lokale in der Gegend, die Gentrifizierung in den vergangenen Jahren stark verändert hat.

Hier mischen sich Arbeiter (und seltener Arbeiterinnen), die in Ex-Jugoslawien geboren wurden oder in Wien, Künstlerinnen und Künstler mit diversen (Binnen-)Migrationshintergründen und Bewohnerinnen und Bewohner der Gegend, die der Gentrifizierung des Grätzels widerstanden haben.

Die Wirtin ist Serbin, die Kellnerin kommt aus Rumänien und spricht fließend die Sprache, die früher als Serbokroatisch bekannt war.

Ein idealer Ort für den ersten eigenständigen Auftritt von Balkan Stories.

Die Lesung am 4. November beginnt um 19:30.

Das Cafe III Linden ist öffentlich hervorragend mit der Linie U 6 oder den Straßenbahnlinien 2 bzw. 44 zu erreichen.

Titelbild: Christoph Baumgarten im Bunker in Konjic. (c) Majda Turkić