Das Hotelkätzchen

Diesen kleinen Racker aus dem Guest House Bujrum in Sarajevo muss man ins Herz schließen. Gut, dass ich meinen Kaffee ohnehin schwarz trinke.

Ich bin ja mehr Hundemensch. Aber ein drei Monate altes verspieltes Kätzchen – wer kann da schon nein sagen?

Das Aufstehen macht deutlich mehr Spaß, wenn der Kleine zum Spielen an den Frühstückstisch kommt und einen auf Kletterbaumeigenschaften abtestet,

Nur auf die Milch beim Frühstückskaffee muss man aufpassen.

Mir war’s egal. Ich trink Kaffee mit Ausnahme von ein paar Melange oder Cappucini im Jahr eh schwarz. Türkischen wie im Bujrum sowieso.

Ein Gedanke zu “Das Hotelkätzchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.