Ein altes Volkslied begeistert – nicht nur – Bulgarien: Brala Moma Ruža Cvete. Sängerin Mariya Dimitrova hat ein Video des mehrstimmigen Liedes produziert, das innerhalb weniger Tage mehr als eine Million Mal angeschaut wurde. Es soll auch Werbung für einen Gesangswettbewerb in Bulgarien machen.

Es ist ein altes Lied aus dem Rhodopegebirge, eines der wenigen, das dort von Frauen gesungen wird: Brala Moma Ruža Cvete.

Ein Liebeslied. Wie in so vielen Liedern am Balkan geht es um eine unerfüllte Liebe.

Eine junge Frau geht Blumen pflücken und sinniert darüber, dass der Mann, den sie liebt, eine andere heiratet.

Vertont wurde es oft, aber wahrscheinlich hat keine Version die Popularität des Videos der jungen Sängerin Mariya Dimitrova erreicht.

Innerhalb von nicht einmal einer Woche ist es auf der Facebook-Seite von „Bulgarska Tradicia“ mehr als eine Million angeschaut worden.

Auf Mariyas Seite auch bereits mehr als 100.000 Mal.

„Ich habe das Lied vor ein paar Jahren gehört. Das Bulgarische Frauenstimmensemble für Volkslieder hat es aufgeführt. Ich habe mich sofort in das Lied verliebt“, sagt Mariya gegenüber Balkan Stories.

Mit dem Wettbewerb Orfeevo Izborche hat sie die Gelegenheit erhalten, diese Liebe auf ihre eigene Art zu interpretieren.

Mariya übernimmt in ihrem Studio die Rollen von drei Sängerinnen.

Videoschnitt und Tonmischung hat sie selbst gemacht, wie sie Balkan Stories erzählt.

„Das war in ein paar Stunden fertig“, sagt Mariya.

Und verrät, dass sie nicht nur Sängerin ist sondern auch ausgebildete Tontechnikerin.

Брала мома ружа цвете

1. Брала мома ружа цвете
Във градинкана
Кайно брала тъй заспала
Покрай цветено
Кайно брала тъй заспала
Покрай цветено


2. Отдол иде лудо младо
И ѝ думаше
Стани стани малка моме
Стани стига спа
Стани стани малка моме
Стани стига спа


3. Любето ти сай главило
И ще са жени
Нек са глави, нек са жени
От мен просте му
Нек са глави, нек са жени
От мен прости му

Text aufgestöbert von Dimitar Todorov.